Soziale Kompetenz-Training

Als Soziale Kompetenz (soft skills) bezeichnet man die Fähigkeit mit Mitmenschen, einfühlsam, souverän, fair und konstruktiv umzugehen. Dazu gehören Teamfähigkeit, Empathie, sowie das konstruktive Lösen von Konflikten, die Bereitschaft zur Kooperation und Rücksicht auf Umwelt und Mitmenschen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit. 

Ziel unseres „Soziale Kompetenztraining“ für Kinder und Jugendliche ist die Vermittlung sozialer Werte und Normen, um das Miteinander in der Schule, im Klassenraum, im privaten sowie im familiären Rahmen zu verbessern.

Durch einen reflektorischen gruppendynamischen Prozess soll den SchülerInnen ermöglicht werden, ihre soziale Werte, Normen und das eigene Sozialverhalten in einem geschützten Rahmen zu überdenken. Das Training zeigt durch verschiedene Übungen und Spiele sozial (un)angemessenes Verhalten auf und bietet Handlungsalternativen an, die ausprobiert und eintrainiert werden. 

Primäres Ziel des „Soziale Kompetenztraining“ ist eine Verbesserung des Gruppen- und Klassenklimas, sowie die Förderung individueller sozialer Kompetenzen. Das Fundament eines Sozialen Kompetenztraining mit Kindern- und Jugendlichen sind dabei die Bausteine „Soziale Wahrnehmung“, „Emotionale Intelligenz“, „Kommunikation“ und „Resilienz“.

Struktur und Kosten

  • Eltern/Lehrer Informationsabend: Information zum Thema „Soziale Kompetenz“ und Trainingskonzeption
  • Trainingstag „Soziale Kompetenz“: 6 Schulstunden
  • Auswertungs- und Perspektivgespräch mit Eltern und Klassenlehrer/-in
  • Kosten pro Teilnehmer/in: 20,– €

 

Weitere Informationen zum Soziale Kompetenz-Training

hier downloaden